Fachbüro Walter Amman e.K.
Inhaber Erwin Fenzl

St.-Konrad-Str. 23
88450 Berkheim

Tel  08395 / 1071
Fax 08395 / 93019

info@walter-amman.de
AKTUELLES

Umweltgefährdende Stoffe

Die Einstufung von Stoffen und Zubereitungen als "umweltgefährdend" hat eine neue und...

Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Effizienzmaßnahmen

Kurz (EDL-G); Die Bundesregierung kann gemäß §3 Abs. 1 Einsparrichtwerte für Energie...

Neue ASR 4.3 Erste Hilfe

Pünktlich zu Weihnachten wurde die Arbeitsstättenrichtlinie ASR 4.3 "Erste Hilfe, Mittel...

TRGS 510

Zur Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern wurde am 13.12.2010 die neue ...

REACH Verordnung 1907/2006

Zum 31 05 2010 gab es eine erneute Änderung dieser und verschiedener andere Verordnungen. Eine Kopie...

Die neue Gefahrstoffverordnung

Zum 26.11.2010 wurde die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) im Bundesgesetzblattt veröffentlicht...

GHS - es ist soweit

Die erste Stufe der neuen Kennzeichnung nach GHS ist zum 1. Dezember geschafft. Dann müssen alle...

DGUV-Vorschrift 2

Zur Berechnung der Einsatzzeiten von Betriebsarzt und Sicherheitsfachkraft soll ab 01.01.2011 die Vorschrift...

Regalprüfungen

In der neuen Regal-DIN EN 15635 ist alles Wissenswerte über ortsfeste Regalsysteme aus Stahl zusammengefasst....

Neue Maschinenrichtlinie

Die Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG muß bis zum 29.12.2009 abgeschlossen sein.

REACH-Umsetzung

Die EChA (europäische Chemikalienagentur) hat das Projekt REACH-EN-FORCE ins Leben gerufen, um die...
 
 

Alle aktuellen Informationen im Überblick

Umweltgefährdende Stoffe

Die Einstufung von Stoffen und Zubereitungen als "umweltgefährdend" hat eine neue und wie ich meine, sehr weitreichende Facette erfahren:
Wenn heute ein Stoff oder eine Zubereitung gemäß der neuen Verordnung 1272/2008/EG in die Kategorien
- Aquatisch Akut 1,
- Aquatisch Chronisch 1 oder
- Aquatisch Chronisch 2 eingestuft werden muß bedeutet dies, daß der Stoff oder die Zubereitung damit zum Gefahrgut mutiert. Damit muß der Stoff oder die Zubereitung, wenn nicht schon eine Gefahrguteinstufung vorhanden ist, in die UN-Nummern 3077 oder 3082 eingestuft werden. (Quelle: ADR 2011, 2.2.9.1.10.5).
Wenn das passiert, müssen natürlich auch alle anderen Gefahrgutvorschriften eingehalten werden:
- Die Verpackung (geprüft und zugelassen),
- Die Kennzeichnung (Gefahrzettel, UN-Nummer usw.),
- Der Transport (ADR-Schein, Beförderungspapier usw.),
- Schulung aller am Umgang beteiligten Personen,
- und viele mehr.
 
 

Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Effizienzmaßnahmen

Kurz (EDL-G); Die Bundesregierung kann gemäß §3 Abs. 1 Einsparrichtwerte für Energie festlegen, die dann von den Energieverbrauchern eingehalten werden müssen. Dazu gibt es Energieaudits.
 
 

Neue ASR 4.3 Erste Hilfe

Pünktlich zu Weihnachten wurde die Arbeitsstättenrichtlinie ASR 4.3 "Erste Hilfe, Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe" veröffentlicht. Darin werden unter anderem der Inhalt des Verbandskasten definiert, sowie die Einrichtungen zur Ersten Hilfe, bauliche Anforderungen und verschiedenes mehr.

 
 

TRGS 510

Zur Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern wurde am 13.12.2010 die neue TRGS 510 veröffentlicht.
Die gute Nachricht: Dafür wurden die beiden TRGS 514 und 515 aufgehoben und in der TRGS 510 integriert.
 
 

REACH Verordnung 1907/2006

Zum 31 05 2010 gab es eine erneute Änderung dieser und verschiedener andere Verordnungen. Eine Kopie der Vorschrift erhalten Sie bei uns.
 
 

Die neue Gefahrstoffverordnung

Zum 26.11.2010 wurde die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) im Bundesgesetzblattt veröffentlicht und ist damit rechtsgültig.
Neuerungen sind (u.a.):
Die Schutzstufen wurden als Nummern entfernt und die Maßnahmen etwas anders kategorisiert. Diese heißen nun Allgemeine Maßnahmen, zusätzliche Maßnahmen und besondere Maßnahmen.
Der Bgriff der Sach- und Fachkunde wurde neu aufgenommen;
Der Gefährdungsbeurteilung wird ein höherer Stellenwert eingeräumt;
Das Fehlen von Gefährdungsbeurteilungen wird als Ordnungswidrigkeit eingestuft.

 
 

GHS - es ist soweit

Die erste Stufe der neuen Kennzeichnung nach GHS ist zum 1. Dezember geschafft. Dann müssen alle reinen Chemikalien (Reinstoffe) nach den GHS-Vorschriften eingestuft und mit den GHS-Symbolen gekennzeichnet werden. Es gibt aber ein halbes Jahr Frist, um die Altbestände auszuliefern.
Die Zubereitungen (Mischungen aus Reinstoffen) haben noch bis 2014 Zeit.
 
 

DGUV-Vorschrift 2

Zur Berechnung der Einsatzzeiten von Betriebsarzt und Sicherheitsfachkraft soll ab 01.01.2011 die Vorschrift 2 der DGUV herangezogen werden. Einiges wird einfacher, manches aber schwieriger. Ein Muster liegt uns bereits vor.
 
 

Regalprüfungen

In der neuen Regal-DIN EN 15635 ist alles Wissenswerte über ortsfeste Regalsysteme aus Stahl zusammengefasst. Darin wird auch die Prüfung konkretisiert.
 
 

Neue Maschinenrichtlinie

Die Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG muß bis zum 29.12.2009 abgeschlossen sein.
 
 

REACH-Umsetzung

Die EChA (europäische Chemikalienagentur) hat das Projekt REACH-EN-FORCE ins Leben gerufen, um die Umsetzung von REACH EU-weit zu kontrollieren. Bei Nichterfüllung der Vorschriften drohen Geld- oder Gefängnisstrafen.
 
 
 
made by Webovations